Datenschutzerklärung

Wir stehen für den Schutz und die gesetzeskonforme Verarbeitung Ihrer Daten - denn Datenschutz ist Vertrauenssache.

In dieser Datenschutzerklärung geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Webseite.

  1. Ansprechpartner
  2. Allgemeine Informationen zu erhobenen Daten, Rechtsgrundlagen und Zwecken der Speicherung
  3. Empfänger von Daten
  4. Speicherdauer
  5. Ihre Rechte
  6. Widerrufs- und Widerspruchsrecht
  7. Sichere Datenübertragung und Datensicherheit
  8. Anpassung der Datenschutzerklärung


I. Ansprechpartner

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) und des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“) ist:

VP Data
Patrick Liptak
Frankfurter Allee 23
10247 Berlin

Telefon: +49 170 93 63 082
E-Mail: info@vpdata.de
Webseite: www.vpdata.de
(nachfolgend: auch „wir“ oder „uns“)

Für alle Fragen zum Thema Datenschutz aber auch in Zusammenhang mit unserer Dienstleistung oder der Nutzung unserer Webseite, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir sind unter obiger postalischer Adresse, sowie unter der angegebenen E-Mail-Adresse erreichbar.

II. Allgemeine Informationen zu erhobenen Daten, Rechtsgrundlagen und Zwecken der Speicherung

„Personenbezogenen Daten“ im Sinne der DSGVO und des BDSG sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen.

Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite, also wenn Sie nicht anderweitig Kontakt mit uns aufnehmen, verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten, die ihr Browser an unseren Server übermittelt und die für die Darstellung unserer Webseite und die Gewährleistung von Stabilität und Sicherheit technisch notwendig sind. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Sie können entscheiden, welche personenbezogenen Daten Sie an uns geben. Wenn wir Sie auffordern, personenbezogenen Daten an uns zu übermitteln, können Sie dies selbstverständlich ablehnen. Möglicherweise können wir Ihnen dann jedoch bestimmte Leistungen nicht anbieten. Pflichtangaben, die wir für die Bereitstellung unserer Leistungen benötigen, haben wir entsprechend gekennzeichnet.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, mit uns Kontakt aufzunehmen. Die Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang soll im folgenden näher beleuchtet werden:

1. Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme

Sie können das Kontaktformular auf dieser Webseite nutzen oder uns per E-Mail, Post oder Telefon erreichen, um mit uns in Kontakt zu treten. Die in dem Zusammenhang der Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular und/oder per E-Mail, Post oder Telefon erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zum Zweck der Kommunikation mit Ihnen. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die bei der Verwendung des Kontaktformulares von uns erhobenen Daten werden nach vollständiger Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, es sei denn, wir benötigen diese zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten (genaueres hierzu siehe Ziffer V.).

2. Bewerbungen

Sie können sich bei uns per E-Mail oder postalisch bewerben. Zweck der Datenerhebung ist die Durchführung des Bewerbungsverfahrens, um möglicherweise ein Beschäftigungsverhältnis zu begründen. Für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung erheben wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten. Da bei einem unverschlüsselten Versand von Bewerbungen per E-Mail die Vertraulichkeit nicht gewährleistet werden kann, können Sie sich auch postalisch bewerben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. §26 Abs. 1 BDSG. Sollte sich aus der Bewerbung kein Arbeitsverhältnis begründen, werden diese Daten nach Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

III. Empfänger von Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten durch uns erfolgt nur, wenn das deutsche oder das europäische Recht diese erlaubt. Die von uns eingestetzen Dritten lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

  • Technische Dienstleister (z.B. Betrieb von Rechenzentren)
  • Logistikunternehmen (z.B. Post)

Alle Dritte, an die wir Ihre personenbezogenen Daten weitergeben, dürfen diese Daten nur zu den oben genannten Zwecken verwenden. Darüber hinaus sind sie verpflichtet, die Daten nur nach unseren Vorgaben sowie den einschlägigen Datenschutzgesetzen zu verarbeiten.

Dienstleister werden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt und sind an unsere Weisungen gebunden. Ferner sind wir vertraglich berechtigt, die Einhaltung der entsprechenden vertraglichen und gesetzlichen Regelungen durch die Dienstleister zu kontrollieren.

Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a oder lit. b DSGVO.

Wir behalten uns zusätzlich im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung vor, Informationen über Sie offen zu legen, wenn die Herausgabe von rechtmäßig handelnden Behörden oder Strafverfolgungsorganen von uns verlangt wird. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

IV. Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie es für die Erreichung des jeweiligen in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecks notwendig ist, insbesondere zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen. Nach Zweckerreichung werden diese Daten gelöscht, es sei denn, dass das Gesetz uns die weitere Speicherung für bestimmte Zwecke erlaubt, einschließlich der Verteidigung von Rechtsansprüchen.

V. Ihre Rechte

Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen folgende Rechte hinsichtlich der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung und Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Zudem haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung durch uns zu beschweren. Unser Sitz ist in Berlin. Die zuständige Aufsichtsbehörde lautet: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

VI. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, eine uns gegenüber erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die auf dieser Einwilligung beruhende Verarbeitung werden wir dann für die Zukunft nicht mehr fortführen. Die Rechtmäßigkeit der erfolgten Verarbeitung aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf wird durch den Widerruf nicht berührt.

Sollte die Datenverarbeitung durch uns auf Grundlage von berechtigten Interessen geschehen, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben.

Der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Direktwerbung können Sie jederzeit widersprechen, auch ohne die Angabe von Gründen.

Um von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht gebrauch zu machen, schicken Sie bitte eine formlose Mitteilung an die unter Ziffer I. genannten Kontaktdaten.

VII. Sichere Datenübertragung und Datensicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten vor Zugriff und Missbrauch durch unberechtigte Personen zu schützen.

Wenn personenbezogenen Daten übertragen werden, werden diese Daten durch die Verwendung einer Verschlüsselung (wie z.B. Codierungssystem SSL) geschützt. Diese Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung und unter Berücksichtigung der jeweils maßgebenden Rechtsvorschriften laufend überarbeitet.

VIII. Anpassung der Datenschutzerklärung

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder aufgrund geänderter gesetzlichen beziehungsweise behördlicher Vorgaben, kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu aktualisieren. Die jeweils aktuelle Version kann jederzeit von Ihnen auf der Webseite abgerufen und ausgedruckt werden.

Stand: März 2019.